Sanofis Kombinations-Diabetes-Medikament erreicht Ziel in der Spätphase der Studie
Sanofis Kombinations-Diabetes-Medikament erreicht Ziel in der Spätphase der Studie
Anonim

PARIS (Reuters) – Sanofi gab am Mittwoch bekannt, dass eine erste Phase-III-Studie im Spätstadium seines Diabetes-Medikaments LixiLan ihr Hauptziel erreicht hat, während eine weitere am Ende des dritten Quartals abgeschlossen werden würde.

LixiLan besteht aus einer Einzelinjektionskombination von Lyxumia, einem Medikament, das mit dem dänischen Arzneimittelhersteller Zealand Pharma entwickelt wurde, und Lantus von Sanofi. Es richtet sich an Patienten mit Typ-2-Diabetes.

Die erste Studie testete die Wirksamkeit und Sicherheit von LixiLan im Vergleich zu einer Behandlung mit entweder Lantus oder Lyxumia allein. Das neue Medikament erwies sich bei der Senkung des durchschnittlichen Blutzuckerspiegels als besser als Lantus oder Lyxumia.

Eine zweite Studie untersucht LixiLan-Patienten, deren Typ-2-Diabetes mit Lantus allein nicht ausreichend kontrolliert werden kann.

"Die vollständigen Ergebnisse werden in einem geeigneten wissenschaftlichen Forum kommuniziert", sagte der französische Arzneimittelhersteller in einer Erklärung.

„Nach einer Analyse der Ergebnisse beider Phase-III-Studien … wird Sanofi die nächsten Schritte im Zulassungsverfahren festlegen“, sagte Sanofi. "Derzeit sind Zulassungsanträge für das 4. Quartal 2015 in den USA und das 1. Quartal 2016 in der Europäischen Union geplant."

Laut Konsensprognosen von Thomson Reuters Cortellis wird der Umsatz von LixiLan im Jahr 2020 voraussichtlich rund 1 Milliarde US-Dollar erreichen. Das Medikament wird wahrscheinlich mit Xultophy von NovoNordisk konkurrieren.

Fast 400 Millionen Menschen weltweit haben Diabetes, wobei Typ 2 mehr als 90 Prozent der Fälle ausmacht. Ohne angemessene Behandlung oder Änderungen des Lebensstils wird diese Zahl in den kommenden Jahren voraussichtlich erheblich ansteigen.

(Berichterstattung von Matthias Blamont; Redaktion von James Regan)

Beliebt nach Thema