Britisches Journal fordert Roche auf, Daten zu Tamiflu . zu veröffentlichen
Britisches Journal fordert Roche auf, Daten zu Tamiflu . zu veröffentlichen
Anonim

Das British Medical Journal hat den Pharmakonzern Roche aufgefordert, alle seine Daten zum Medikament Tamiflu freizugeben.

"Ich schlage vor, dass wir Roche-Produkte boykottieren, bis sie fehlende Tamiflu-Daten veröffentlichen", sagte Peter Gotzsche, Leiter des Nordic Cochrane Center in Kopenhagen, Dänemark, berichtete The Associated Press. Das Medikament steht bereits auf der Liste der unentbehrlichen Medikamente der Weltgesundheitsorganisation, und in vielen Ländern wurden Milliarden von Dollar für die Bevorratung des Medikaments ausgegeben.

Im Dezember 2009 hatte Roche als Reaktion auf eine umfangreiche Untersuchung des BMJ und der Forscher Peter Doshi und Tom Jefferson von der Cochrane Collaboration versprochen, vollständige klinische Studienberichte zum Medikament Oseltamivir (Tamiflu) zu veröffentlichen, heißt es in einer Erklärung des BMJ.

„Trotz eines öffentlichen Versprechens, (interne Unternehmensberichte) für jede (Tamiflu-)Studie zu veröffentlichen… hat Roche eine Mauer gemauert“, schrieb die Herausgeberin der Zeitschrift, Fiona Godlee, letzten Monat in einem Leitartikel.

Laut Medline Plus wird das Medikament Oseltamivir zur Behandlung einiger Arten von Influenzainfektionen („Grippe“) bei Erwachsenen und Kindern (älter als 1 Jahr) angewendet, die seit höchstens 2 Tagen Grippesymptome haben.

Tamiflu war beim Ausbruch der Schweinegrippe 2009 weit verbreitet, berichtete The Associated Press.

„Roche hat den nationalen Gesundheitsbehörden die vollständigen klinischen Studiendaten – einschließlich der Studien aus dem Papier von Kaiser et al. – gemäß ihren verschiedenen Anforderungen zur Verfügung gestellt, damit sie ihre eigenen Analysen durchführen können“, sagte Roche in einer Erklärung.

BMJ hat sogar eine interaktive Timeline zu Tamiflu veröffentlicht.

Beliebt nach Thema